Tag Archive for 'TV'

Du hast den Farbfilm vergessen…

Wenn man seine Kindheit als Sozialamöbe in den 80er und 90ern in Karl-Marx-Stadt, Sachsen, verbringt, hat man irrsinnig viel Zeit. Da saß ich also nun, im Fritz-Heckert-Baugebiet Nummer 8, Wolgograder Allee Nummer 5, 6. Stock rechts und fühlte mich wie Kafka in seinen ganz schlimmen Zeiten. Irgendwie schien alles in Karl-Marx-Stadt immer grau zu sein.

Die Häuser waren grau, das Wetter war grau, die Menschen waren grau. Und das Fernsehen auch.

Bis wir endlich einen Farbfernseher bekamen (das muss so 1987 gewesen sein). Ich war begeistert. Farben. Ich konnte es kaum erwarten. Doch musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass das DDR Fernsehen – auch mit Farbfernseher projiziert – immer noch irgendwie grau war. Vielleicht auch ganz gut so. Man stelle sich vor, das Erste was ich gesehen hätte, wäre so ein genialer Technicolor Schinken aus den 50ern wie GIGANTEN gewesen.

Doch dann (wenn man die Antenne richtig stellte) kam Farbe ins Leben. Im Westfernsehen liefen plötzlich DALLAS und DENVER CLAN. Ich erinnere mich noch an die allererste Szene, die ich sah. Victoria Principal in einem kobaltblauen Kleid. Ich hatte Tränen in den Augen. Aus Freude und wahrscheinlich auch aufgrund einer Art Farbschocks, denn noch Tage später sah ich überall kobaltblaue Punkte.

Ich war noch viel zu jung, um zu verstehen worum es in diesen überdimensionierten Schaumstoffserien überhaupt ging. Das war mir auch egal. Es war plötzlich Leben in der Kiste. Leben, dass nicht so schnöde war wie meins.

Die Häuser waren bunt, das Wetter war bunt, die Menschen waren bunt.

Und dann, nach der Wende, wurde es noch bunter. Nicht in meiner Welt aber im Fernsehen und im Kino.  Wenn ich mir das so überlege, musste ich ja so enden. Als Filmwissenschaftlerin. Als drei-Mal-die-Woche-ins-Kino-Geherin. Als so-ziemlich-jede-Fernsehserie-dieser-Zeit-auswendig-Kennerin.

to be totally continued….