Aschenbrödel reloaded

“Wir machen es wie in 3 HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL”, sagte ich zum Frl.W., “wir bringen unseren Freunden das mit, was uns als Erstes in den Schoss (optional die Hände) fällt und uns an sie erinnert:”

Gesagt, getan. That’s the way Filmnerds like it. Schon bald fanden wir etwas fürs Glückskind. Ein Geschenk genau wie sein Charakter: süß, bunt, irgendwie funktional, vor allem in der Küche. Und auch für den Herrn André fiel uns was auf. Sein Geschenk war jung, männlich, groß gewachsen und braun gebrannt. Und an der spärlichen Bekleidung konnte man erkennen, dass er auch noch Geld und Geschmack hatte.

Jung, knackig, reich…das reicht als Schnittmenge für ein Geschenk. Aber wie kriegen wir den nach Hause?

“In Folie wickeln und als Schinkenbein verzollen”, philosophierte Frl.W., die nie um eine Antwort verlegen ist.

“Hmm…ist das nicht Menschenhandel?”, fragte ich, die Stimme der Vernunft imitierend.

“Hast recht.” sagte Frl.W.

Da wurde uns klar, dass das mit den Nüssen für den Herrn André logistisch eindeutig schwieriger werden wird, als diese kleine Aschenbrödelnummer.

1 Response to “Aschenbrödel reloaded”


Leave a Reply