Tag Archive for 'Mac'

Pinker Humor

Eben habe ich mich dazu durchgerungen, mir tatsächlich so ein iPhone 3g zu kaufen. Also bestelle ich es bei T-Mobile vor, damit es auch pünktlich zum Release bei mir eintrudelt. Das ist auch alles kein Problem, was mich ehrlich gesagt schon ein bisschen wundert, immerhin sind T-Mobile und Telekom die selbe Famile, Ihr wisst schon…

Was dann passierte brachte mich allerdings schon ziemlich zum Lachen. T-Mobiles Bestätigungs-Mail bring mein Mail.app zum Abstürzen (hier zum Angucken). Mail.app ruft die Email vom IMAP-Server ab, und sobald sie da ist stürzt es ab. Ich starte Mail.app neu, es ruft die Mail ab und stirbt… Das kann ich machen so lange ich will.

Erst nachdem ich Den pinken Scherz per Webinterface gelöscht hatte, konnte ich Mail.app wieder starten.

Solche Sachen kenne ich sonst nur von da.
Wahrscheinlich hätte ich mir die Mail vor dem Löschen mal etwas genauer ansehen sollen, immerhin wäre hätte ich damit toll meine Freunde und Bekannten ärgern können.

Das kann ja heiter werden :)

rm -Rf /

Jetzt bin ich schon zum zweiten Mal mehr als glücklich, dass es Time Machine gibt.
Vor kurzem wurde mir erst noch der Computer geklaut, heute war es dann die eigene Blödheit:
Da wollte ich nur eben ein bisschen Software entfernen, war schon gesudot und tippe sudo rm -Rf /Ö.
Ach, vertippt…
Beim “Ö” Löschen Backspace schief erwischt und mit auf Enter gedrückt.

sudo rm -Rf /

So eine Scheiße.
Aber Time Machine hat’s ja gerichtet.
Schwein gehabt…

Lösung 17: Mac OS X 10.5 (Leopard)

Ja, das neue Betriebssystem von Apple.
Was kann es denn alles?
Es kann:

Alles in allem würde ich es schon als deutliche Verbesserung gegenüber Tiger bezeichnen, mal von den üblichen 10.x.0 Bugs abgesehen. Allerdings wird Apple auch kein Problem haben, die nächsten 300 Änderungen für 10.6 zusammen zu bekommen.

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Lösung 9: Die Tastatur

Also diese Tastaturen, die Apple da baut sind ja wirklich recht hübsch anzuschauen, und es lässt sich auch einigermaßen brauchbar darauf tippen. Den integrierten USB-Hub finde ich auch äußerst praktisch.

Aber wie so vieles aus dem Hause Apple haben auch diese Dinger nicht nur Vorteile.
Zum Beispiel sind die nur so lange hübsch, bis man zum ersten Mal etwas Krümeliges an seinem Arbeitsplatz gegessen hat. Und selbst wenn man sich so richtig zusammenreißt, irgendwann verwandelt sich das schöne Weiß in ekliges Fettfingergrau. Auch die durchsichtigen Seitenwände verwandeln die Tastatur mit der Zeit in ein kleines Terrarium mit integriertem Biotop.
Einen weiteren, und viel schwer gewichtigeren, Nachteil stellt die Tatsache dar, dass sich Bierflaschen mit Apple-Keyboards wirklich nur äußerst umständlich öffnen lassen. Zum Glück habt Ihr ja mich. Ich zeig Euch schon wie das geht.

Wer gute Tastaturen mit Mac-Layout kennt, möge diese bitte in Form eines Kommentars nennen.

Ansonsten ist dem einen oder anderen Schlaukopf vielleicht schon aufgefallen, dass der Podcast jetzt in besserer Qualität zu haben ist. Ganz schön toll, ne?

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

WorkTimer

Worktimer LogoEs ist kein Wunderwerk der Softwareentwicklung, das Gerhard da vollbracht hat, aber WorkTimer ist ein niedliches kleines Tool, um beim Arbeiten die Zeit festzuhalten. Ich benutze es täglich, und bin sehr zufrieden damit, auch wenn es an mancher Stelle noch ein bisschen klapprig daher kommt.

Da ich es mag, wenn meine Software deutsch mit mir spricht, habe ich das Programm mal übersetzt. Bei Bedarf hier das Binary, oder hier den Sourcecode herunterladen. Natürlich ist der Spaß GPL lizenziert. Was denn auch sonst?

CC-GNU GPL
This software is licensed under the CC-GNU GPL.