Monthly Archive for April, 2007

t. ist im iTunes Store

Dat is fast wie in Fernsehn.

Ich konnte es einfach nicht lassen. Ich musste meinem inneren Drang einfach nachgeben  und diesen Quatsch in den  iTunes Store stecken. Also hopp hopp, und in  den Benutzerrezensionen das Blaue vom Himmel gelobt!

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Magazinstöckchen

Der Jeck hat mir ein Stöckchen zugeworfen, und ich Idiot muss es natürlich fangen. Ist aber aus zwei Gründen nicht so wild.
1. Es ist ein ganz okäies Stöckchen.
2. Ich hatte mich vorher in diesem Blog noch nicht zum Thema Stöckchen, Kettenbriefe und Spam im allgemeinen geäußert.

Für die Zukunft: Wer mir ab jetzt ein Stöckchen zuwerfen will, sollte sich vorher darüber im Klaren sein, dass er es mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine Körperöffnung seiner Wahl gesteckt bekommen wird.

Zu Jecks Stöckchen
Die Frage war: Welche Magazine liest du?
Das ist recht schnell beantwortet, denn ich lese nur selten Magazine. Als da wären: Die Datenschleuder (würde ich ja gerne regelmäßig lesen, erscheint nur seit einer Weile nicht mehr – das ist dieses verdammte Internetz, oder wie das heißt!), die c’t (wenn was interessantes drin ist oder ich mich langweile) und das Tätowier Magazin (wenn es nicht a) so sau teuer wäre, und sich b) nicht hin und wieder lesen würde, als wäre es ausschließlich von Praktikanten geschrieben).

Online lese ich da etwas mehr, doch ich habe keine Bloglines-Liste oder so, die ich Euch zeigen könnte/wollte. Ich habe hier einen lokalen RSS-Reader (Vienna – sehr empfehlenswert), aber dessen Inhalt geht Euch beim besten Willen nichts an.

Lösung 5: Die CD

Was macht man wenn man Blog-Druck hat, aber nichts brauchbares zu Erzählen weiß bzw. zu faul ist, sich einen sinnvollen Text zusammen zu tippen?
Jenau, n Bier up.

Gut, CD ist jetzt nicht so spektakulär. Mir aber egal, denn eben genau diese CD ist super. Ist nämlich Under the Influences von Mike Ness.

Tipp zum Gewinnspiel: Der Song im Hintergrund stammt nicht von dieser CD.

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Lösung 4: Flagge Zeigen

Heute wollen wir mal Flagge Zeigen.

Außerdem heute zum ersten Mal mit Gewinnspiel!

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Lösung 3: Das Lokalblättchen

Im Moment kann ich mich kaum bremsen, diese total bescheuerten Podcasts zu posten. Macht einfach zu viel Spaß.

Das verwendete Blättchen ist übrigens die grandiose Porz Aktuell, die ich wohl noch nie gelesen habe. Nicht schade drum. Aber wer genau hinsieht, kann erkennen, dass ich sie dafür schon mal irgendwie mit Fettflecken oder so besudelt habe.

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Vatikan schafft Vorhölle ab.

Na prima, und noch mehr Arbeitslose.

Die armen Schweine, die da auf die Straße gesetzt werden haben ja wohl gar keine Perspektiven mehr. Wer stellt schon einen ein, in dessen Lebenslauf steht, dass er die letzten paar hundert Jahre Heizer in der Vorhölle war.

Zum Glück können sie ja immer noch Terroristen, Nachrichtendienstler oder Politiker werden. Da muss man nichts können, und es werden immer skrupellose Leute gesucht.

Nachzulesen bei tagesschau.de

Lösung 2: Der Joystick

Ja, das ist ein Competition Pro. Die Dinger waren super. Man hat es immer geschafft, aus zwei kaputten wieder einen funktionierenden zu basteln.
Wieso ich so ein altes Stück noch besitze?
Na, weil ich noch immer meinen ersten Computer, einen C64, habe.

Creative Commons License
This work by pattex is licensed under a Creative Commons Attribution 3.0 Germany License.

Das Orakel ist wieder da.

Die sind brutal hässlich. Ich glaub, ich behalt sie.

Lösung 1: Der Taschenrechner

Als Nichtraucher hat man nicht nur das Problem, dass man wahrscheinlich länger leben wird, man hat zudem auch irgendwie nie ein Feuerzeug in der Tasche. Aber wie soll man denn so bitte sein Bier öffnen?

Ich werde hier in Zukunft verschiedene Lösungen vorstellen.

Der Jeck hat mir zwar gesteckt, dass es so was schon gibt, ist mir aber egal, denn ich habe Video!

Unrealistisch, fühlt sich aber trotzdem gut an.

Ich bekomme in letzter Zeit immer häufiger das Gefühl, dass sich der Schäuble mit seinen bekloppten Überwachungsfantasien noch selber in Bein schießt (nicht, dass es was machen würde). Der macht inzwischen solch einen unglaublichen Terror, dass man sogar bei den ZDF Nachrichten misstrauisch wird. Immerhin haben sie da einen Beitrag hinbekommen, in dem Datenschützer mehr sagen dürfen, als „Da bin ich gegen“. Habe ich beim ZDF in dem Maße jedenfalls noch nicht erlebt. Ich muss aber auch zugeben, dass ich diesen Sender eher selten laufen habe.
Wenn sich unser Innenminister also noch ein bisschen Mühe gibt, bekommen vielleicht ausreichend viele Leute mehr Schiss vor Vater Staat als vor Kinderpornografie verkaufenden Terroristen und diesem Internetz und dem ganzen gefährlichen Zeug da.

Ach Scheiße, im Leben nicht!